Die Wölfe & Hunde vom WSC: Taima

Als exklusiver Futterpartner stellen wir Ihnen die Wölfe und Hunde des einzigartigen Wolf Science Centers vor. Das WSC ist eine Forschungseinrichtung der Veterinärmedizinischen Universität Wien, die die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Hund und Wolf erforscht. Heute ist Wölfin Taima an der Reihe.

HUHN & ZUCCHINI (Adult) HUHN & ZUCCHINI (Adult)
Inhalt 0.4 Kilogramm (CHF 10.50 * / 1 Kilogramm)
ab CHF 4.20 *
RIND (Adult) RIND (Adult)
Inhalt 0.5 Kilogramm (CHF 13.00 * / 1 Kilogramm)
ab CHF 6.50 *
LACHS (Adult) LACHS (Adult)
Inhalt 0.5 Kilogramm (CHF 13.00 * / 1 Kilogramm)
ab CHF 6.50 *
PFERD & ZUCCHINI (Adult) PFERD & ZUCCHINI (Adult)
Inhalt 0.4 Kilogramm (CHF 11.75 * / 1 Kilogramm)
ab CHF 4.70 *
Alle Produkte zeigen
Die Wölfe & Hunde vom WSC: Taima

Taima gehört zu unseren „Russen“: Sie stammt, so wie ihre Brüder Maikan und Tekoa, aus Russland. Das Geschwister-Trio gehört zu unseren jüngsten Wölfen. Taima, die am 04. Mai fünf Jahre alt wird, lebt mit Tekoa zusammen im Gehege und beide sind die kleinsten Wölfe des WSC.

Sie verstehen sich ausgesprochen gut, was auch daran liegen mag, dass sie sich charakterlich sehr ähnlich sind. Scheu und zurückhaltend bei fremden Personen und Objekten, aber umso aufbrausender und wagemutiger bei fremden Vierbeinern, die sich in die Nähe von „TnT“s Domizil wagen. „TnT“ ist der Rudelspitzname, dem die beiden kleinen Wölfchen mehr als gerecht werden.

Ansonsten zeichnet Taima und Tekoa ihre ganz eigene Art zu heulen aus, die stark an das Gackern aufgeregter Hühner erinnert ;-).

Gesundheitlich geht es Taima sehr gut. Kein Wunder, denn in ihrem Alter steht sie gewissermaßen in der Blüte ihres Lebens.

Das Training macht der fleißigen Taima meistens viel Spaß, auch wenn ihr Bruder sie in punkto Arbeitseifer noch übertrumpft. Zurzeit üben wir mit ihr besonders solche Kommandos, die eine entspannte medizinische Betreuung durch den Zaun möglich machen. So lernt die kleine schwarze Wölfin gerade, ihre Schulter auf Kommando an die Gehegetür zu drücken und in dieser Position zu verharren. Nach und nach werden dann gewisse so genannte „Manipulationen“ miteingebaut - beispielsweise wird Taima mit einem Finger leicht in die Schulter gepiekt. Dies ist ein erster Schritt, um später problemlos und entspannt durch den Zaun Spritzen geben zu können. Auch die Gabe von Spot-on-Präparaten wäre so denkbar.

Wer Taima besser kennenlernen und sie unterstützen möchte, der kann eine Patenschaft für sie abschließen. Ab 25 Euro/Monat können Sie Teil des WSC-Rudels werden: www.wolfscience.at/patenschaften

 

Foto: Roooobert Bayer

THE GOODSTUFF News!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter, erfahren Sie regelmäßig Wissenswertes über Hunde und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Hundefutter-Aktion mehr!