Das kleine Einmaleins der Fellpflege

Grundsätzlich gilt: Bei der Regelmäßigkeit der Fellpflege von Hunden kommt es nicht auf die Jahreszeit an, sondern auf die individuellen Bedürfnisse des Tieres. Hunde besitzen unterschiedliche Haartypen. Bei der Fellpflege kann man tatsächlich irreparable Fehler machen, was sich auf das Erscheinungsbild mäßig bis fatal auswirken kann. Wir haben das kleine Einmaleins der Fellpflege hier zusammengefasst:

Langhaar-Hunde

Hunde mit langem Haarkleid (z. B. Golden Retriever) sollten täglich gebürstet und gekämmt werden, da das Fell sonst schnell verfilzt. Außerdem verfangen sich in den langen Haaren Blätter, Schmutz, Gräser u.v.m. Daher sollte das Fell bei Langhaar-Hunden regelmäßig gekürzt werden, jedoch nicht geschoren (siehe unten).

Tipp:
Wird der Langhaar-Hund von seinen Besitzern täglich gepflegt, ist ein Zurückschneiden des Fells ca. alle 3 Monate ausreichend.

Trimmhunde sowie Spaniel und Setter

Viele rauhaarige Mischlinge, Terrier und Schnauzer sowie Spaniel und Setter besitzen ebenfalls Deckhaar und Unterwolle.

Tipp:
Abgestorbenes Deckhaar fällt nicht aus, sondern bleibt in der Haut stecken. Damit neues nachwachsen kann, sollte es gut ausgebürstet werden. Hat Ihr Hund deshalb bereits Juckreiz, sollte es ein Hundefriseur professionell trimmen/entfernen. Das erfolgt büschelweise mit der Hand und ist – richtig gemacht – schmerzfrei. Der Zeitabstand ist nach Bedarf zu wählen.

Unterwollhunde – warum man sie nicht scheren darf!

Hunderassen wie Australian Shepherd, Schäfer, Retriever usw. wechseln Deckhaar und Unterwolle ständig. Die Unterwolle ist eine natürliche Schutzschicht der Haut und sollte nicht ganz, jedoch ausreichend ausgebürstet werden.

Tipp – Scheren kann fatale Folgen haben:
Durch ein Scheren würde sich die Fellstruktur ungewünscht verändern und die Unterwolle überhand nehmen, was zu einem matt wolligen Erscheinungsbild führen würde. Daher sollte man beim Bürsten bzw. Kürzen des Haarkleids bleiben.
Es gibt auch besonders schlimme Fälle, wo das Fell überhaupt nicht mehr nachwächst oder nur teilweise. Dies ist leider irreparabel.
Das regelmäßige Ausbürsten wirkt übrigens auch einem unangenehmen Körpergeruch des Hundes entgegen.

Welche Hunde man scheren kann

Hunderassen wie Malteser, Yorkshire Terrier, Pudel und generell Hunde mit weichem Fell können geschoren werden, ohne dass sich ihre Fellstruktur verändert. Da Ihr Haarkleid ständig wächst und durch seine Struktur zum Verfilzen neigt, sollte das Fell in regelmäßigen Abständen gekürzt und auch gewaschen werden.

 


 

Weitere Interessante Themen rund um den Hund:

 

Was tun, wenn der Hund an der Leine zieht?


5 Dinge, die Hunde gar nicht leiden können!

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
CHICKEN (Puppy/Junior) 14 KG CHICKEN (Puppy/Junior) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *
CHICKEN (Puppy/Junior) 2.5 KG CHICKEN (Puppy/Junior) 2.5 KG
Inhalt 2.5 Kilogramm (€ 6,76 / 1 Kilogramm)
€ 16,90 *
CHICKEN (Adult) 14 KG CHICKEN (Adult) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *
CHICKEN (Adult) 2.5 KG CHICKEN (Adult) 2.5 KG
Inhalt 2.5 Kilogramm (€ 6,76 / 1 Kilogramm)
€ 16,90 *
SALMON (Adult) 14 KG SALMON (Adult) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,99 / 1 Kilogramm)
€ 69,90 *
CHICKEN (Senior/Light) 14 KG CHICKEN (Senior/Light) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *
CHICKEN (Senior/Light) 2.5 KG CHICKEN (Senior/Light) 2.5 KG
Inhalt 2.5 Kilogramm (€ 6,76 / 1 Kilogramm)
€ 16,90 *