LERNEIFRIGER UND AUFGEWECKTER DENKER – DER BORDER COLLIE

Im aktuellen Beitrag stellen wir Ihnen den Border Collie vor. Ein intelligenter und fröhlicher Zeitgenosse, der nicht mehr nur Arbeitshund ist, sondern mittlerweile auch ein treuer Begleiter abseits von Weideflächen. Der Border Collie gehört zur Gruppe der Hüte- und Treibhunde. 

Sucht man nach den Ursprüngen des Border Collies, stößt man unumgänglich immer wieder auf den Rüden Old Hemp, der als Stammvater dieser alten Rasse gilt. Aus seiner Linie entstammen viele der heutigen Zuchtlinien. Der geografische Ursprung dieser Hunderasse ist auf den Norden Englands zur schottischen Grenze hin zurückzuführen. Heute findet man Border Collies in vielen Ländern mit großen Schafpopulationen in Übersee, aber auch am europäischen Festland wurde er von Anfang an als Hütehund von Schafherden eingesetzt. 

Neben seinen Einsätzen als zuverlässiger Arbeitshund ist der Border Collie ob der Popularität des Agility Sports auch abseits von Farmen als Sporthund sehr beliebt, arbeitet als Rettungs- oder Begleithund oder ist wie erwähnt einfach „nur“ treuseliges und schlaues, vierbeiniges Familienmitglied. 

Mit einer Schulterhöhe um die 53 cm bei Rüden und einem Gewicht von 14-22 kg ist der Border Collie ein mittelgroßer Hund. Diese Hunderasse stellt sich ausdauernd und leistungsfähig im Körperbau dar. Border Collies haben meist mäßig langes oder ganz kurzes Haar. Bei beiden Haarlängen haben diese Hunde dichtes Deckhaar von mittlerer Textur und eine weiche, jedoch sehr dichte Unterwolle. Dies verhilft dem Border Collie zu seiner ausgeprägten Wetterfestigkeit. In der Haarfarbe variiert er in den verschiedensten Tönen, nur weiß ist nie die vorherrschende Farbe.

Für ein glückliches und ausgefülltes Hundeleben benötigt der Border Collie ein ausgeprägtes Maß an geistiger Beschäftigung und viel Bewegung. Der Border Collie lernt schnell und seine Lernwilligkeit lässt nie nach - er fordert immer mehr. Acht geben sollte man, dass das schnelle Auffassungsvermögen sich nicht in Form von Fehlverhalten äussert. Grundsätzlich ist der Border Collie weder ein nervöser noch aggressiver Hund. Er will einfach beschäftigt werden und dankt dies mit seinem aufmerksamen und sensiblen Charakter, der bei allen Aufgaben auch mal Ruhepausen genießt.

Wer also Lust auf einen schlauen Begleiter für Arbeit oder Sport hat, ist mit einem Border Collie sehr gut beraten.

Fotocredit: Vielen Dank an Michaela Pöllinger-Sorré 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.