Wie oft am Tag soll ich meinen Hund füttern?

Grundsätzlich gibt es dazu keine Faustregel, wie oft Sie Ihren Hund füttern müssen. Immer einzuhalten ist vorrangig aber die Tagesmenge, die Ihr Hund benötigt – befragen Sie hierzu am besten Ihren Tierarzt. Bei der Entscheidung, wie oft Sie Ihren Hund füttern sollten, entscheiden Sie am Besten immer individuell nach den Bedürfnissen des Tieres.

Einmal am Tag füttern

Vereinzelt empfehlen Züchter noch, den Hund einmal zu einer fixen Zeit zu füttern. Eine einmalige Fütterung ist dann in Ordnung, wenn Ihr Hund gut damit leben kann und auch keine Verdauungsstörungen aufweist. Frisst Ihr Tier generell gerne, wird es unruhig, sobald Sie zu essen beginnen, ist es sehr aktiv oder neigt Ihr Hund zum Betteln? Dann ist eine mehrmalige Fütterung (mindestens 2 x täglich) unbedingt vorzuziehen. Warum auch nicht?

Wichtig – Ruhepausen nach dem Fressen einhalten!
Da Ihr Hund bei der einmaligen Fütterung die gesamte Menge seiner Tagesration auf einmal zu sich nimmt und einige Tiere dann zum Schlingen neigen, muss der Hund nach der Mahlzeit eine Ruhepause von mindestens 2 Stunden bekommen. Schließlich sollte man keine Magendrehung (lebensbedrohliche Drehung des Magens um die eigene Achse) riskieren. Große Hunderassen, die eine Prädisposition zu Magendrehungen haben, sollten daher grundsätzlich besser 2 x täglich gefüttert werden.

Tipp, falls Ihr Hund mit einer einmaligen Fütterung besser leben kann:
Eine Fütterung am Abend ist bei dieser Form empfehlenswert, da die Hunde anschließend eher rasten.

Mehrmals am Tag füttern

Wie schon erwähnt, neigen große Hunde eher zu Magendrehungen, warum man sie besser mehrmals am Tag füttert – lassen Sie sich dabei aber nicht zu einer erhöhten Tagesration verleiten. Magendrehungen gehen auch oft durch stark quellende Futtersorten, die einen hohen Getreideanteil aufweisen, einher. Bei THE GOODSTUFF haben wir auf eine besonders niedrige Quellwirkung geachtet – das kann man auch ganz einfach ausprobieren, indem man ein Kibble in ein Wasserglas gibt.

 

Auch bei alten Hunden sowie Welpen sollte die Tagesmenge aufgeteilt werden! Bei der mehrmaligen Fütterung am Tag wird der Verdauungstrakt regelmäßiger beansprucht und auch die Nährstoff- und Energiezufuhr erfolgt gleichmäßiger.

Beim Welpen ist zudem die Darmflora noch in ihrer Entwicklung, was schnell zu einer Überforderung des Verdauungstraktes durch eine einmalige Fütterung führen würde. Bei Welpen soll die Tagesmenge auf 3 Mahlzeiten aufgeteilt werden.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
CHICKEN (Puppy/Junior) 14 KG CHICKEN (Puppy/Junior) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 * / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *
CHICKEN (Adult) 14 KG CHICKEN (Adult) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 * / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *
CHICKEN (Senior/Light) 14 KG CHICKEN (Senior/Light) 14 KG
Inhalt 14 Kilogramm (€ 4,28 * / 1 Kilogramm)
€ 59,90 *