The Story of Sophie & Max: So hat Max Weihnachten erlebt

Auch Hunde brauchen mal eine Verschnaufpause und daher setzen wir heute Max Ausbildung zum Diabetikerwarnhund kurz aus und berichten Ihnen lieber, wie der Labrador mit seiner Familie die Feiertage verbracht hat.

PFERD & ZUCCHINI (Adult)
PFERD & ZUCCHINI (Adult)
Inhalt 0.4 Kilogramm (€ 9,23 * / 1 Kilogramm)
ab € 3,69 *
RIND (Adult)
RIND (Adult)
Inhalt 0.5 Kilogramm (€ 9,80 * / 1 Kilogramm)
ab € 4,90 *
LACHS (Puppy/Junior)
LACHS (Puppy/Junior)
Inhalt 2.5 Kilogramm (€ 8,72 * / 1 Kilogramm)
ab € 21,80 *
Alle Produkte zeigen
The Story of Sophie & Max: So hat Max Weihnachten erlebt

Die Vorbereitungen für Weihnachten sind im vollen Gange und Max ist sehr aufgeregt – obwohl er den Ablauf ja schon von den letzten Jahren kennen müsste. Da Max sehr eifrig beim Schmücken des Christbaumes „helfen“ möchte, muss er leider im Nebenraum warten, bis das Christkind den Baum fertig dekoriert hat ? Und vielleicht liegen ja auch wieder für ihn Geschenke unter dem Baum? Doch bis es soweit ist, muss er sich wie Sophie und ihr Bruder gedulden.

Am 24.12. bekommt der Rüde eine Portion THE GOODSTUFF in der Früh und geht dann mit dem Vater eine Runde Gassi. Wieder zu Hause angekommen, macht Max ein Schläfchen auf seiner Decke. Nach dem Nickerchen wird ein wenig Ball gespielt.

Beim Mittagessen gibt Max keine Ruhe, es gibt Fisch - und der riecht so gut. Obwohl er sein Futter von THE GOODSTUFF liebt, wäre ein kleines Stückchen Fisch schon sehr fein!

Nachdem alle gegessen haben, auch Max, macht die Familie einen langen Spaziergang mit ihm.

Als es zu dämmern beginnt und die Lichter am Baum leuchten, weiß Max: Nun ist es endlich soweit! Die Großeltern sind inzwischen gekommen und alle warten auf die Bescherung. Nur Max nicht - er stürmt ruckzuck zum Baum, findet sofort seinen großen Knochen und „Bobo“, seinen Spielzeugaffen. Außerdem hat der Hund eine neue, dicke Matratze bekommen, auf die er sich, wenn es draußen kalt ist, legen kann.

Während des Abendessens ist Max sehr brav, er ist beschäftigt mit seinem Knochen und dem neuen Spielzeug. Nach dem Abendessen geht es für Max noch einmal nach draußen, allerdings nicht lange - er ist müde, der Tag war anstrengend. Danach legt sich der Labrador auf seine neue Matratze und schläft zufrieden bis spät am nächsten Morgen.

 

In unserem nächsten Beitrag geht es mit dem Thema „Übung an lockerer Leine in unbekannter Umgebung“ weiter.

THE GOODSTUFF News!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter, erfahren Sie regelmäßig Wissenswertes über Hunde und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Hundefutter-Aktion mehr!