Interview mit Schaf-Land: Von Hunden, Schafen und höchst qualitativem Futter

Seit diesem Jahr setzt Schaf-Land auf das Super-Premium Hundefutter von THE GOODSTUFF. Im Interview berichten Bianca Jacobi und Hardi Peter Schaarschmidt warum sie von Border Collies so fasziniert sind, auf welchen Events sie dieses Jahr mit ihrer Show auftreten und welche unserer Leckerlis ihre Hunde besonders lieben.

PFERD (Adult)
PFERD (Adult)
Inhalt 12.5 Kilogramm (€ 7,20 * / 1 Kilogramm)
€ 89,99 *
HUHN & ZUCCHINI
HUHN & ZUCCHINI
Inhalt 0.4 Kilogramm (€ 7,98 * / 1 Kilogramm)
ab € 3,19 *
Rinder-Streifen (150g)
Rinder-Streifen (150g)
Inhalt 0.15 Kilogramm (€ 45,93 * / 1 Kilogramm)
€ 6,89 *
LACHS (Puppy/Junior)
LACHS (Puppy/Junior)
Inhalt 2.5 Kilogramm (€ 10,00 * / 1 Kilogramm)
ab € 24,99 *
HUHN (Adult)
HUHN (Adult)
Inhalt 0.5 Kilogramm (€ 13,98 * / 1 Kilogramm)
ab € 6,99 *
Alle Produkte zeigen
Interview mit Schaf-Land: Von Hunden, Schafen und höchst qualitativem Futter

Liebe Bianca, lieber Peter, bitte stellt euch kurz vor und erzählt, was ihr macht.

Schaf-Land, das sind vor allem Bianca Jacobi und Hardi Peter Schaarschmidt.
Bianca: Ich bin eine Trainerin aus Leidenschaft und das schon seit vielen Jahren. Ich bin eine gebürtige Berlinerin, gelernte Tierarzthelferin und habe eine positive Lebenseinstellung. Hunde begleiten mich schon mein ganzes Leben.
Peter: Bei mir haben sehr viele Jahre das Thema Marketing die Hauptrolle gespielt, doch im Hier und Heute bin ich ein leidenschaftlicher Schafzüchter, natürlich immer begleitet von meinen Border Collies. Neben meiner Schafherde kümmere ich mich bei Schaf-Land aber hauptsächlich um die Organisation unsere Shows und arbeite zudem als Moderator und Schriftsteller.

Wir lieben was wir tun.

 

Wie kam es zu der Gründung von Schaf-Land?

Peter: Angefangen hat alles mit grau gehörnten Heidschnucken. Viele Themen stürmten damals auf mich ein, mit denen ich mich nach und nach vertraut machen musste: Von Krankheiten, über die richtige Aufzucht von Lämmern, welcher Bock ist der Richtige, bis hin zur Vermarktung. Völlig überraschend kontaktierte mich ein Online-Magazin, ob ich etwas über meine Schaf-Haltung schreiben könnte. Zunächst war ich sprachlos, aber auch erfreut, dass sich jemand für meine leidenschaftliche Arbeit interessiert. Hierfür legte ich einen extra Ordner mit Bild- und Textmaterial an. Den Ordner nannte ich Schaf. Als ich dann wenig später auf einer meiner großen Wiesen stand und meine Tiere beobachtete, schoss mir der Gedanke einer eigenen Internetseite durch den Kopf. Auf ihr könnte ich all meine Themen vereinen. Da stand ich also, hatte einen dicken Ordner mit dem Namen Schaf und befand mich auf einem großen Stück Land. Heraus kam Schaf-Land.de

 

Wie viele Hunde, Schafe und Laufenten leben bei euch?

Bianca & Peter: Schaf-Land hat ca. 150 Schafe. Die ungefähre Zahl deswegen, da gerade Lammzeit ist. Acht Border Collies, wovon sechs in der aktuellen Show Schottland Abenteuer zu sehen sind, acht indische Laufenten und unser irischer Tausendsassa Tinker Pony Angel.

 

Warum habt ihr euch für die Arbeit mit Border Collies entschieden?

Bianca & Peter: Zu unseren Border Collies sind wir auf unterschiedlichen Wegen gekommen.
Bianca: Die erste Border Collie Begegnung hatte ich in Belgien und war sofort fasziniert. Ganz besonders davon, dass sie anscheinend selbstständig an den Weidetieren arbeiteten, denn die leisen Pfeifkommandos konnte ich damals noch nicht einordnen. Aber auch die Tatsache, dass ich Hunde vor mir sah, die durch ihre Genetik nahezu perfekt für diese Arbeit waren. Erst als ich im Privatleben das ideale Umfeld für Schafe und Border Collies hatte, zog der erste Arbeitshund bei mir ein.
Peter: Bei mir war es eine Wochenendseminar für arbeitende Border Collies in Schleswig Holstein. Meine damalige Lebensgefährtin hatte bereits einen Border Collie und ich war nur neugieriger Begleiter. An diesem Wochenende hat mich die Faszination für diese Hunde so gepackt, dass für mich von da an feststand: Ich möchte auch mit Border Collies arbeiten.

 

In welchem Alter beginnen die Hunde mit dem Training?

Bianca & Peter: Zunächst lassen wir mit ca. sechs Monaten die Hunde kurz an die Schafe, aber nur um zu sehen, was sie uns schon anbieten. Je nach Veranlagung entscheiden wir, wann wir mit den einzelnen Border Collies beginnen zu trainieren. In der Regel im Alter von 10-12 Monaten. Dieser späte Trainingsbeginn soll den kleinen Raketen die Möglichkeit geben, sich körperlich als auch mental festigen zu können.

 

Wie sieht ein typischer Trainingstag bei euch aus?

Bianca & Peter: Um 10 Uhr treffen wir uns an der Trainingswiese und besprechen bei einem Kaffee die Zielsetzung. Dann geht es an den Aufbau, inklusive Show-Kulisse und Sound-Anlage. Nach dem Einzeltraining der Hunde gibt es eine Pause für alle Zwei- und Vierbeiner. Im Anschluss machen wir uns an das Show-Training, welches von einer Mittagspause unterbrochen wird. Nach dem Abbau folgt für alle eine ausgiebige Gassirunde.

 

Ihr seid auf vielen nationalen und internationalen Events mit eurer Show unterwegs. Wo kann man euch dieses Jahr antreffen?

Bianca & Peter: Zunächst freuen wir uns, dass nach dieser schwierigen Zeit wieder Events in unserem Terminkalender stehen. Zu sehen sind wir dieses Jahr mit unserer Show Schottland Abenteuer unter anderem auf der Pferd-International in München, dem British Weekend in Niedersachsen, auf den zwei größten AGRAG Messen in Norddeutschland - der Tarmstedter Messe und Land Tage Nord - sowie auf der Galopprennbahn in Dresden und anderen tollen Events.

 

Was ist euch bei einem Hundefutter besonders wichtig?

Bianca & Peter: Beim Hundefutter legen wir besonders großen Wert auf einen hohen Fleischanteil, dass es frei von Getreide ist, es gut verwertet werden kann und einen hohen Energiegehalt hat, da unsere Hunde viel leisten müssen.

 

Warum habt ihr euch für THE GOODSTUFF als exklusiven Futterpartner entschieden?

Bianca & Peter: Bei THE GOODSTUFF gefällt uns ganz besonders der hoher Qualitätsanspruch und die Tatsache, dass die Zusammensetzung keine versteckten Zusatzstoffe enthält. Zudem ist es uns sehr wichtig, dass dieses Futter in Deutschland hergestellt wird.

 

Wie hat die Futterumstellung auf THE GOODSTUFF geklappt?

Bianca & Peter: Unsere Futterumstellung verlief innerhalb von drei Tagen optimal. Unsere Hunde hatten weder eine Leistungseinschränkung noch irgendwelche anderen Auffälligkeiten.

 

Wie schmeckt euren Hunden unser Futter?

Bianca & Peter: Unsere Hunde lieben das Futter von THE GOODSTUFF, aber ganz besonders die Goodies „BIO Hühner-Sticks“ von THE GOODSTUFF. Wir freuen uns, so einen tollen Partner gefunden zu haben.

 

Bianca Jacobi & Hardi Peter Schaarschmidt
www.Schaf-Land.de

THE GOODSTUFF News!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter, lassen Sie sich keine Neuigkeiten mehr entgehen und sichern Sie sich Ihren 10% Rabattcode!

NEWSLETTER ABONNIEREN