Wenn aus Spaß ernst wird – die Gefahren hinter dem Stöckchen Werfen

Es gilt als unterhaltsame Beschäftigung mit dem Hund: Das Stöckchen Werfen. Sobald man im Freien mit dem vierbeinigen Freund unterwegs ist, findet sich schnell ein abgebrochener Ast oder ein Stück Holz, um den Hund apportieren zu lassen.

Doch leider kann dieses Spiel ernste Folgen haben, die auf den ersten Blick mitunter nicht ersichtlich sind. Durch den Stock kann sich Ihr Hund schwere Verletzungen im Rachenraum zuziehen; Mundhöhle, Zunge, Rachenmandeln, Speichelgänge oder Gaumen können verletzt werden. Auch die Speise- oder Luftröhre kann betroffen sein.

Im Spieleifer kommt es nämlich vor, dass der Hund auf der „Beute“ zunächst herumgekaut, bevor er den Stock zurückbringt. Dabei können sich Splitter lösen, die beim Verschlucken innere Verletzungen verursachen können. Der Hund merkt dies anfangs womöglich gar nicht – aber bei innerlichen Verletzungen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden können, ist durchaus Vorsicht geboten.

Auch wenn der Stock im Flug – also quasi aus der Luft – gefangen wird, kann er sich dabei in Gaumen oder Rachen bohren und zu starken Blutungen führen. Gleiches gilt, wenn der Stock beim Werfen wie ein Speer im Boden stecken bleibt und der Hund mit voller Geschwindigkeit in den Stock hineinläuft.

Falls Sie auf das Stöckchen Werfen dennoch nicht verzichten möchten, achten Sie darauf, dass Sie kein sprödes, brüchiges oder spitzes Holz – wie etwa Brennholz – verwenden.

Wenn Sie jedoch im Sinne Ihres Hundes auf Nummer Sicher gehen möchten, suchen Sie sich eine Alternative – von denen es glücklicherweise eine große und abwechslungsreiche Auswahl gibt. Textile Wurf-Dummies, Bälle, Frisbees sowie spezielle Wurfhölzer bereiten Ihrem Vierbeiner mindestens genauso viel Spaß beim Spiel und Apportieren.

Wichtig dabei ist, dass das Wurfspielzeug für den Hund leicht greifbar ist. Gegenständen wie Dummies, Wurfhölzer und andere Apportiergegenstände werden in verschiedenen Größen angeboten – wählen Sie einfach das für Ihren Hund passende aus. Sollten Sie Stricke bevorzugen, haben wir auch hier gute Nachrichten für Sie: Viele Anbieter setzen mittlerweile auf Naturmaterialien wie Baumwolle und Flachs. Somit kaut Ihr Hund nicht auf Kunststoff herum oder verschluckt womöglich Teile davon.

Egal wofür Sie sich entscheiden – Ihrem Vierbeiner soll das Werfen und Apportieren unfallfreien Spaß bereiten.

The fields marked with * are required.