Mythen über die Höhe des Proteingehalts im Hundefutter! Wir klären auf!

Wie wirkt sich die Höhe des Proteingehalts auf den Hund aus? Alles zum Thema, lesen Sie hier:

CHICKEN (Puppy/Junior) CHICKEN (Puppy/Junior)
Content 2.5 Kilogramm (€7.52 * / 1 Kilogramm)
From €18.80 *
CHICKEN (Adult) CHICKEN (Adult)
Content 0.5 Kilogramm (€9.80 * / 1 Kilogramm)
From €4.90 *
CHICKEN (Senior / Adult Light) CHICKEN (Senior / Adult Light)
Content 2.5 Kilogramm (€7.52 * / 1 Kilogramm)
From €18.80 *
Alle Produkte zeigen
Mythen über die Höhe des Proteingehalts im Hundefutter! Wir klären auf!

Protein (Eiweiß) wird nach seiner Herkunft in tierische und pflanzliche Nahrungsproteine unterteilt, die aus Aminosäuren aufgebaut sind. Diese benötigt der Hund für die Erhaltung und die Aufrechterhaltung des Körperbaus. Tierisches Protein ist besser verwertbar für den Hund als pflanzliches. THE GOODSTUFF beinhaltet 75 % tierisches Eiweiß und 25 % pflanzliches – ein optimaler Wert.

Tierärzte sowie Hundetrainer und -züchter werden immer wieder mit diversen Mythen und Falschaussagen rund um den Proteingehalt im Hundefutter konfrontiert. Wir klären auf:

 

Wie wirkt sich ein hoher Proteingehalt auf Leber und Niere aus?

Langzeitstudien haben gezeigt, dass ein hoher Proteingehalt im Hundefutter keine Nieren- oder Leberprobleme verursacht. Ausschlaggebend bei der Frage, ob sich ein hoher Proteingehalt auf Leber und Nieren auswirkt, ist zudem vorrangig die Qualität des Eiweißes. So führt minderwertiges Eiweiß zu einem vermehrten Abbau im Dickdarm. Hierbei entsteht Ammoniak, was entgiftet werden muss und so Leber- und Nierenwerte beeinträchtigt.

THE GOODSTUFF beinhaltet 70% Fleisch. Mit frischem Fleisch und hochwertigen Rohstoffen als Basis gewährleisten wir höchste Qualität. Wer sich für ein hochwertiges Futter mit einem hohen Proteingehalt entscheidet, braucht sich keine Sorgen über eine negative Auswirkung auf Leber oder Nieren des Hundes zu machen.

 

Proteingehalt und Wachstum von Welpen

Dass Welpen durch einen hohen Proteingehalt im Futter zu schnell wachsen, ist eine immer noch weit verbreitete Falschaussage. Junghunde wachsen nur durch übermäßige Energiezufuhr zu schnell und brauchen sogar große Mengen an hochwertigem Protein. Eine erhöhte Energiezufuhr wird vom Hund nicht aus Proteinen gewonnen, sondern aus Fett und Kohlenhydraten.

Wir haben unsere Rezepturen so angelegt, dass unser Junior/Puppy-Futter bis zum 13./14. Lebensmonat gefüttert werden kann. Der hohe Proteingehalt unseres Trockenfutters und die geringe Kalorienanzahl (geringer als im Adult-Futter) ermöglichen ein gesundes, langsames Wachstum Ihres Hundes.

 

Wie berechne ich den Proteinbedarf des Hundes richtig?

Um die Versorgung mit essentiellen Aminosäuren zu sichern, genügt bei ausgewachsenen Hunden eine Zufuhr von etwa 2 bis 6 g Nahrungsprotein (Rohprotein) je kg Körpergewicht des Hundes - wobei kleinere Hunderassen eher mehr Protein benötigen, größere verhältnismäßig weniger. Der Bedarf im Wachstum ist deutlich erhöht, und auch trächtige oder säugende Hündinnen sowie sportlich sehr aktive Hunde oder Arbeitshunde haben einen gesteigerten Bedarf. Auch bei der überwiegenden Zufuhr pflanzlicher Proteine mit ungünstiger Aminosäurenzusammensetzung sollte die Versorgung dementsprechend erhöht werden.

 

Daher ist eine Aussage aufgrund des %-Gehalts zu treffen fraglich, da hier immer "x % von was was?" einbezogen werden muss. Wenn man sich den tatsächlichen Gehalt ausrechnen will, dann muss man das über die tatsächliche Futtermenge und des angeführten Proteingehalt in % tun.

Beispiel: Hund 15kg, THE GOODSTUFF mit 30% Rohprotein, Empfohlene Futtermenge: 190g/Tag
30-90g Proteinbedarf/Tag (2-6g/kg Körpergewicht) Bei 190g Futtermenge sind das 57g Protein. Fazit: Der Proteingehalt unseres Futters liegt in einem sehr moderaten Bereich!

 

Die Aussage von ca. 20-25% liest man leider immer wieder, da viele Futtermittelhersteller produktionsbedingt auf keinen höheren Proteingehalt kommen und man dem Hund dementsprechend mehr füttern muss.
Wir können Dank der Fresh-Mix-Methode einen sehr hohen Teil an frischem Fleisch sehr schonend verarbeiten und können so den Hund bedarfsgerecht, nach den neuesten Erkenntnissen, optimal versorgen.

 


Hier in diesem Video finden Sie eine Erklärung zu unserer Produktionsmethode. 

 

Wie äußern sich Mangelerscheinungen bei zu wenig Protein im Hundefutter?

Selbst bei ausreichender Eiweißzufuhr kann es zu einem Mangel kommen, wenn bestimmte andere Nahrungsbestandteile fehlen, wie Fett oder Kohlenhydrate – dann zieht der Körper das Eiweiß zur Energiegewinnung heran und nicht zum Aufbau von Körpersubstanz.

Weitere Ursachen können sein: Krankheiten, die einen erhöhten Eiweißbedarf mit sich bringen oder eine schlechte Ausnutzung des Eiweißes, das über die Nahrung aufgenommen wird, wie es z. B. bei Durchfallerkrankungen oder Darmparasiten der Fall sein kann.

Während der Trächtigkeit und der Laktation kommt es auch häufig zu einem Eiweißmangel bei Hündinnen. Daher sollte man in dieser Zeit die Mutterhündin ganz besonders ausreichend füttern, um auch die Gesundheit der Welpen nicht zu beeinträchtigen.

Eiweißmangel führt unter anderem zu Appetitlosigkeit, Schwäche, schlechter Immunabwehr, Anämie und schließlich zum Abbau von Muskulatur. Bei Welpen gehört Trägheit zu den häufigsten Anzeichen eines Proteinmangels.

 

Kann mein Hund durch einen hohen Proteingehalt hyperaktiv werden?

Immer wieder wird behauptet, dass ein hoher Proteingehalt im Futter Hunde hyperaktiv machen kann. Es ist wissenschaftlich jedoch erwiesen, dass Nahrungsproteine keine Hyperaktivität bei Hunden verursachen.

THE GOODSTUFF wird in einem neuen und besonders schonenden Gar-Verfahren produziert. Somit ist es uns möglich, einen höheren Anteil an frischem Fleisch und hochwertigen Rohstoffen zu verarbeiten. Bei THE GOODSTUFF werden die Zutaten niemals überhitzt oder zu hohem Druck ausgesetzt, sondern schonend im eigenen Fleischsaft gegart. Auch der Stärke- und Zellaufschluss von Kohlehydraten, Obst & Gemüse werden so gewährleistet, um die optimale Verwertung aller wichtigen Inhaltsstoffe für den Hund zu garantieren. Damit bleiben die natürlichen Nährstoffe und Vitamine bestmöglich erhalten und bieten Ihrem besten Freund ein außergewöhnliches, besonders natürliches Geschmacks-Erlebnis.

 

 

THE GOODSTUFF News!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter, erfahren Sie regelmäßig Wissenswertes über Hunde und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Hundefutter-Aktion mehr!