Der Weimaraner: Ein anspruchsvoller Jagdhund

Ein silber-grau glänzendes Fell, ein stolzer Blick und ein aufrechter Gang: Der Weimaraner ist eine wahre Erscheinung. Die Hunderasse gilt als ältester deutscher Vorstehhund und ist bis heute als Jagdhund sehr beliebt. Hier stellen wir Ihnen den großen Grauen im Rasseportrait vor.

HORSE & ZUCCHINI (Adult) HORSE & ZUCCHINI (Adult)
Content 0.4 Kilogramm (€9.23 * / 1 Kilogramm)
From €3.69 *
CHICKEN (Senior / Adult Light) CHICKEN (Senior / Adult Light)
Content 2.5 Kilogramm (€7.52 * / 1 Kilogramm)
From €18.80 *
BEEF (Adult) BEEF (Adult)
Content 0.5 Kilogramm (€9.80 * / 1 Kilogramm)
From €4.90 *
Hundeleckerli Hirschfleisch Würfel Hundeleckerli Hirschfleisch Würfel
Content 0.15 Kilogramm (€43.33 * / 1 Kilogramm)
€6.50 *
BEEF & ZUCCHINI (Adult) BEEF & ZUCCHINI (Adult)
Content 0.4 Kilogramm (€7.48 * / 1 Kilogramm)
From €2.99 *
Alle Produkte zeigen
Der Weimaraner: Ein anspruchsvoller Jagdhund

Ein silber-grau glänzendes Fell, ein stolzer Blick und ein aufrechter Gang: Der Weimaraner ist eine wahre Erscheinung. Die Hunderasse gilt als ältester deutscher Vorstehhund und ist bis heute als Jagdhund sehr beliebt. Hier stellen wir Ihnen den großen Grauen im Rasseportrait vor:

 

Herkunft

Wie genau sich die Hunderasse der Weimaraner entwickelt hat und welche anderen Hunderassen dabei eine mögliche Rolle spielten, ist nicht eindeutig geklärt. Fakt ist, dass der elegante Vierbeiner bereits Anfang des 19. Jahrhunderts ein geschätzter Jagdhund des Adels war und in der Gegend der deutschen Stadt Weimar gezüchtet wurde. Besonders Großherzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach war von den Hunden angetan und verhalf der Rasse so zu einer großen Bekanntheit.

Im Jahr 1897 wurde in Thüringen der „Verein zur Reinzucht des silbergrauen Weimaraner-Vorstehhundes“ gegründet, aus dem der heutige deutsche Rasseclub hervorging. Dieser Verein sorgte mit seinen einheitlichen Standards dafür, dass ab dem Zeitpunkt keine fremden Rassen mehr eingekreuzt wurden – daher gilt der Weimaraner wie bereits oben erwähnt als älteste deutsche Vorstehhunderasse. 

 

Aussehen

Der Weimaraner gilt als der Aristokrat unter den Hunden – und das nicht ohne Grund: Die silber- bis mausgraue Farbe seines schimmernden Fells und der intensive Blick aus den bernsteinfarbenen Augen sind in der Hundewelt selten und damit etwas ganz Besonderes. Bei der Geburt sind die Augen des Weimaraner-Welpen übrigens noch hellblau, erst im Laufe der Zeit bekommen sie die charakteristische Färbung.

Ausgewachsene Hündinnen haben ein Schultermaß von 57 – 65 cm, Rüden sind mit 59 – 70 cm etwas größer. Das Gewicht liegt zwischen 30 und 40kg. Der Körperbau des Weimaraners ist sportlich-schlank und muskulös. Was viele nicht wissen: Es gibt den Weimaraner nicht nur mit kurzem Fell, sondern auch mit langem Haarkleid. Die Langhaar-Weimaraner werden jedoch viel seltener gezüchtet als ihre kurzhaarigen Artgenossen.

 

Charakter

Mit seiner feinen Nase, seiner Ausdauer und seinem großen Jagdinstinkt ist er ein idealer Jagd-Begleiter. Die Hunderasse hat einen ausgeprägten Wach- und Schutztrieb und ist sehr auf Frauchen oder Herrchen fixiert. Der Weimaraner ist ein intelligenter, mutiger und willensstarker Hund, der täglich körperlich und geistig gefordert werden möchte, um ausgelastet zu sein. Neben der Jagdtätigkeit eignen sich auch Hundesportarten wie Mantrailing und Fährtensuche gut dazu. Nur Spazierengehen oder dem Ball hinterherjagen – das ist nichts für diese anspruchsvolle Hunderasse.

Der Weimaraner ist definitiv kein Anfängerhund und auch als reiner Familienhund ist er ungeeignet. Wird er jedoch von einem erfahrenen, jagdaffinen Hundehalter, der um das fordernde Wesen des Weimaraners weiß, mit konsequenter und dennoch liebevoller Hand geführt, ist er ein toller tierischer Gefährte.

THE GOODSTUFF News!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter, erfahren Sie regelmäßig Wissenswertes über Hunde und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Hundefutter-Aktion mehr!